SPEZIELL FÜR PASSIVEN BRANDSCHUTZ IM INNENBEREICH

Der MP 75 L Fire sichert die Tragfähigkeit beschichteter Konstruktionselemente im Brandfall für die bauaufsichtlich geforderte Feuerwiderstandsdauer von:

  • Betondecken und -wänden
  • Betonstützen und -trägern
  • Stahlstützen und -trägern
  • Trapezblech mit Beton

Weitere Informationen über den MP 75 L Fire finden Sie auf knauf.de

VERARBEITUNG MIT PFT G 4

  • Verarbeitungskonsistenz durch Wasserdosierung auf 1,3-1,5 bar/Meter Mörtelschlauch einstellen
  • Je nach Auftragsdicke und zu ertüchtigenden Flächen mit Schneckenmantel D4-3 oder D6-3
  • Nassmörtelförderweite 25 m
  • Mindestauftragsdicke 6 mm; max. Schichtdicke 40 mm

KNOW-HOW ZUM NACHSCHLAGEN

Die wichtigsten theoretischen und praktischen Grundlagen zur Verarbeitung von Gipsputzen und zur Erstellung hochwertiger Oberflächen.

Jetzt Prospekt herunterladen

DIE WIRTSCHAFTLICHE BRANDSCHUTZ-ERTÜCHTIGUNG

  • Kann ohne zusätzliche Maßnahmen direkt auf das Bauteil aufgebracht werden
  • Deutlich ergiebiger als vergleichbare Produkte
  • Schnell und einfach mit gewohnter Maschinentechnik zu verarbeiten
  • MP 75 L Fire unterliegt einer ständigen Prüfung und Überwachung (Europäisch Technische Zulassung ETA-11/0229)

VERARBEITUNGSTIPPS

Untergrund Vorbehandlung
Stahl und profilierte Bleche mit bestehender BeschichtungAuf Rost überprüfen und gegebenenfalls entfernen. Stahlprofile anschließend mit einem Rostschutzanstrich auf Basis von Epoxidharz, Alkyd oder Zinksilikat entsprechend der Herstellerangaben behandeln.
Stahl und profilierte Bleche unbeschichtet

Fest haftende Beschichtungen auf Basis von Alkyd, Epoxy, Zinksilikat oder eine Verzinkung sind als Untergrund für MP 75 L Fire geeignet. Andere Altbeschichtungen entfernen. Bei fest haftenden Beschichtungen, die nicht entfernt werden können, Kompatibilität und Haftzugfestigkeit zwischen Beschichtung und MP 75 L Fire prüfen.

Beton unbeschichtetFilmbildende Schalungstrennmittel, vorhandene Sinterhaut und sonstige Verunreinigungen sind mit geeigneten Mitteln zu entfernen.
Beton mit bestehender BeschichtungAltbeschichtungen entfernen. Bei festhaftenden Altbeschichtungen, die nicht entfernt werden können, Kompatibilität und Haftzugsfestigkeit zwischen Beschichtung und MP 75 L Fire prüfen.

Noch mehr erfahren

SICHER UND STARK AN WAND UND DECKE

Wie muss der Untergrund beschaffen sein, damit der Gipsputz sicher hält? Welche Wand braucht welche Vorbehandlung? Und mit welchem Gipsputz erzielen Sie die gewünschten Eigenschaften? Die neue Online-Schulung – jetzt mit doppelt so vielen STARS!

Mehr erfahren

QUALITÄTS-CHECK

Ihre Profi-Erfahrung interessiert uns! Mit einem kurzen Handy-Video holen Sie sich 70 STARS!

Mehr erfahren

IDEEN AUS DER PRAXIS

Immer eine gute Idee abgreifen? Besonders schöne Beispiele und Projekte der MEN IN WHITE finden Sie hier.

Mehr erfahren